Discussion:
Warum lässt sich Geschmack bei Früchten nicht züchten?
(zu alt für eine Antwort)
Louis Noser
2016-07-03 14:27:50 UTC
Permalink
Raw Message
Grüss Euch

Man hört oft, dass zB. gezüchtete Erdbeeren zwar grösser, aber vom
Geschmack her schlechter seien. Ich würde das aus persönlicher Erfahrung
bestätigen.

Ist es vielleicht so, dass bei Züchtungen von Fruchtpflanzen nur auf die
Grösse geschaut wird?

Soviel ich weiss, nimmt man für Züchtungen immer diejenigen Pflanzen,
die dem Ideal am nächsten kommen. (Das Ideal bei Erdbeeren wäre also
"möglichst gross".)

Lässt man den Geschmack als Kriterium bei der Auswahl der Zuchtpflanzen
aussen vor, oder warum werden die Früchte geschmackloser mit Züchtung?

Vielen Dank.

Grüsse
Louis
Einar von Vielen
2016-07-03 16:32:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Grüss Euch
Man hört oft, dass zB. gezüchtete Erdbeeren zwar grösser, aber vom
Geschmack her schlechter seien. Ich würde das aus persönlicher Erfahrung
bestätigen.
Ist es vielleicht so, dass bei Züchtungen von Fruchtpflanzen nur auf die
Grösse geschaut wird?
Soviel ich weiss, nimmt man für Züchtungen immer diejenigen Pflanzen,
die dem Ideal am nächsten kommen. (Das Ideal bei Erdbeeren wäre also
"möglichst gross".)
Lässt man den Geschmack als Kriterium bei der Auswahl der Zuchtpflanzen
aussen vor, oder warum werden die Früchte geschmackloser mit Züchtung?
Mir hat mal ein Bekannter, der als Lebensmittelchemiker in einem Konzern
arbeitet, der Fruchtjoghurt herstellt folgendes erzählt: Sie stellen
Erdbeer-Johurt her. Der Geschmack dieses Produkts ist normiert. Der
Stolz dabei ist, dass da tatsächlich ein paar Stückchen Erdbeeren drin
sind. Wenn die einen Eigengeschmack haben, ist das schlecht für den
normierten Geschmack. Also kaufen sie nur Erdbeeren, die nach möglichst
nichts schmecken. Klingt für mich logisch nachvollziehbar.

-s
--
»In der Antarktis gibt es keine Heuschrecken
»(Handbuch des nutzlosen Wissens, Band II)
Louis Noser
2016-07-03 16:49:21 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo
...Also kaufen sie nur Erdbeeren, die nach möglichst
nichts schmecken...
Irgendwie ist das aber eine Verarschung des Käufers.

Grüsse
Louis
Sebastian Suchanek
2016-07-03 18:06:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
...Also kaufen sie nur Erdbeeren, die nach möglichst
nichts schmecken...
Irgendwie ist das aber eine Verarschung des Käufers.
Willkommen im 21. Jahrhundert.


Tschüs,

Sebastian
Ina Koys
2016-07-04 17:58:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Grüss Euch
Man hört oft, dass zB. gezüchtete Erdbeeren zwar grösser, aber vom
Geschmack her schlechter seien. Ich würde das aus persönlicher Erfahrung
bestätigen.
Ich nicht.
Post by Louis Noser
Ist es vielleicht so, dass bei Züchtungen von Fruchtpflanzen nur auf die
Grösse geschaut wird?
Bei manchen schon. Vor allem dann, wenn die Kunden immer nach Größe kaufen.
Post by Louis Noser
Soviel ich weiss, nimmt man für Züchtungen immer diejenigen Pflanzen,
die dem Ideal am nächsten kommen. (Das Ideal bei Erdbeeren wäre also
"möglichst gross".)
Nicht jeder hat die selben Ideale.
Post by Louis Noser
Lässt man den Geschmack als Kriterium bei der Auswahl der Zuchtpflanzen
aussen vor, oder warum werden die Früchte geschmackloser mit Züchtung?
Sie werden durch Züchtung nicht per se geschmackloser. Bei manchen
Sorten mag das stimmen. Aber es gibt auch Sorten die ein Aroma
entfalten, von dem zu träumen wagt und gegen das Walderdbeeren einfach
lächerlich sind. Und dann kommen noch zwei andere Sachen dazu:
einerseits hat das, was als "mit Erdbeergeschmack" verkauft wird, mit
dem Aroma echter Erdbeeren herzlich wenig zu tun. Es ist aber das, woran
sich die meisten von uns gewöhnt haben. Und dann gibt es auch bei
anderen Früchten das, worum im Weinbau viel Aufhebens gemacht wird:
Terroir. Was im Boden nicht drin ist, kann die Frucht nicht aufnehmen.
Das habe ich besonders deutlich gemerkt, als ich mir Jungpflanzen von
'Mieze Nova' bestellt habe, die im April getopft geliefert wurden. Als
die im Mai/Juni darauf die erste Ernte trugen war das ein Erlebnis, das
man so schnell nicht vergisst. Und das in großen Früchten. Aber sie
wurden bei mir in Sandboden gepflanzt, denn was anderes habe ich nicht.
Und ab dem Folgejahr schmeckten sie deutlich unauffälliger. Weil
Siliziumdioxid eben wenig zu bieten hat. Trotzdem schmecken sie allemal
deutlich aromatischer als die Walderdbeeren, die ich im Wesentlichen zu
Dekozwecken habe.

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
Ina Koys
2016-07-06 10:35:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Grüss Euch
Man hört oft, dass zB. gezüchtete Erdbeeren zwar grösser, aber vom
Geschmack her schlechter seien. Ich würde das aus persönlicher Erfahrung
bestätigen.
Gerade esse ich große bis sehr große 'Sonata' von Karls Erdbeerhof.
Schmecken besser als die kleinen aus dem selben Körbchen. Nämlich
einfach traumhaft. Das habe ich noch von keiner Walderdbeere erlebt.
Aber wie auch immer bei Erdbeeren die überhaupt Geschmack haben,
schmeckt jede Frucht etwas anders. Hat vermutlich auch damit zu tun,
wieviel Sonne sie abbekommen hat.

http://www.karls.de/

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
Loading...