Discussion:
Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota)
(zu alt für eine Antwort)
c***@arcor.de
2016-11-17 17:03:18 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo zusammen,

ein Merkmal der Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota) ist ja die in der Mitte
der Blütendolde befindliche schwarzpurpur gefärbte, sterile "Mohrenblüte".
Nur...einige Pflanzen haben diese Mohrenblüte einfach nicht. Sind diese dann eine Unterart? Können die genau so verwendet werden wie die mit der Mohrenblüte?

Gruß
Kerstin
Ina Koys
2016-11-17 17:23:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by c***@arcor.de
Hallo zusammen,
ein Merkmal der Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota) ist ja die in der Mitte
der Blütendolde befindliche schwarzpurpur gefärbte, sterile "Mohrenblüte".
Nur...einige Pflanzen haben diese Mohrenblüte einfach nicht. Sind diese dann eine Unterart? Können die genau so verwendet werden wie die mit der Mohrenblüte?
Frage andersrum: wofür? Um sie zu essen, wird es im Blühstadium wohl zu
spät sein. Um Samen zu ernten: Wenn es Möhrensamen war, dann sind es
Möhren. Aber für Laien lohnt es schlicht nicht, selber zu vermehren. Es
kann - kann, nicht muss - am Anfang eine Weile gut gehen, aber Saatzucht
muss man können, sonst geht es ganz schnell den Bach runter, mit genug
Pech ab der ersten Generation.
Wenn du aber von wirklich wild gesammelten Doldenblütlern Samen erntest
um dann später die Wurzeln zu ernten, paß bloß auf. Es gibt auch
ernstlich giftige Doldenblütler. Wobei ich aber keinen Grund kenne, aus
dem man wilde Möhren essen wollen sollte. Ein paar Tausend Jahre
Zuchtgeschichte haben die Pflanze ganz deutlich verbessert. Auch wenn
alte Sorten derzeit als der letzte Schrei gelten: wenn man sie testet,
erfährt man meist sehr schnell, warum sie aus dem Standardsortiment
verschwunden sind.
Also erklär mal, was du genau damit vorhast.

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
c***@arcor.de
2016-11-17 18:55:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ina Koys
Post by c***@arcor.de
Hallo zusammen,
ein Merkmal der Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota) ist ja die in der Mitte
der Blütendolde befindliche schwarzpurpur gefärbte, sterile "Mohrenblüte".
Nur...einige Pflanzen haben diese Mohrenblüte einfach nicht. Sind diese dann eine Unterart? Können die genau so verwendet werden wie die mit der Mohrenblüte?
Frage andersrum: wofür? Um sie zu essen, wird es im Blühstadium wohl zu
spät sein. Um Samen zu ernten: Wenn es Möhrensamen war, dann sind es
Möhren. Aber für Laien lohnt es schlicht nicht, selber zu vermehren. Es
kann - kann, nicht muss - am Anfang eine Weile gut gehen, aber Saatzucht
muss man können, sonst geht es ganz schnell den Bach runter, mit genug
Pech ab der ersten Generation.
Wenn du aber von wirklich wild gesammelten Doldenblütlern Samen erntest
um dann später die Wurzeln zu ernten, paß bloß auf. Es gibt auch
ernstlich giftige Doldenblütler. Wobei ich aber keinen Grund kenne, aus
dem man wilde Möhren essen wollen sollte. Ein paar Tausend Jahre
Zuchtgeschichte haben die Pflanze ganz deutlich verbessert. Auch wenn
alte Sorten derzeit als der letzte Schrei gelten: wenn man sie testet,
erfährt man meist sehr schnell, warum sie aus dem Standardsortiment
verschwunden sind.
Also erklär mal, was du genau damit vorhast.
Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
Essen will ich sie nicht. (obwohl es leckere Rezepte gibt)
Die Ausbeute ist zu mager und außerdem tut mir die schöne Pflanze leid. :)
Ich soll etwas über die Wilde Möhre schreiben. Also habe
ich mich im Sommer auf die Socken gemacht um sie zu suchen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass es welche mit "Mohrenblüte"
und welche ohne "Mohrenblüte" gibt. Das muss ja einen Grund
dafür geben.

Kerstin
Ina Koys
2016-11-18 07:57:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by c***@arcor.de
Post by Ina Koys
Post by c***@arcor.de
Hallo zusammen,
ein Merkmal der Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota) ist ja die in der Mitte
der Blütendolde befindliche schwarzpurpur gefärbte, sterile "Mohrenblüte".
Nur...einige Pflanzen haben diese Mohrenblüte einfach nicht. Sind diese dann eine Unterart? Können die genau so verwendet werden wie die mit der Mohrenblüte?
Frage andersrum: wofür?
Essen will ich sie nicht. (obwohl es leckere Rezepte gibt)
Die Ausbeute ist zu mager und außerdem tut mir die schöne Pflanze leid. :)
Ich soll etwas über die Wilde Möhre schreiben. Also habe
ich mich im Sommer auf die Socken gemacht um sie zu suchen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass es welche mit "Mohrenblüte"
und welche ohne "Mohrenblüte" gibt. Das muss ja einen Grund
dafür geben.
Vielleicht einfach die innerartliche Diversität. Aber für weiteres
fehlen mir hier schlicht die Detailkenntnisse.

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
Loading...