Discussion:
Wortbildungsgeschichte botanische Fachbegriffe
(zu alt für eine Antwort)
Karl-Ludwig Diehl
2010-11-14 10:54:57 UTC
Permalink
Hallo allerseits,

Wissenschaftsgeschichte und Fachsprache sind eng
miteinander verknüpft. Das gilt auch für die Fachsprache
und Fachbegriffe der Biologen und Botaniker. Dazu las
ich:

"ohne die Entwicklung einer Fachsprache wäre eine
ausreichend genaue Mitteilung von wissenschaftlichen
Sachverhalten nicht möglich gewesen, weil für das Neue,
was es zu sagen gab, zunächst die Worte fehlten." (1)

Obwohl das zunächst wie ein Allgemeinplatz erscheint,
stimmt das natürlich. Mir liegt das Buch nicht vor.

Hat jemand gute Hinweise, nach welcher Vorgehens-
weise es zu den botanischen Fachbegriffen kam? Es
wirkt auf mich so, als habe man einerseits neulateini-
sche Begriffe vor sich, andererseits neugebildete alt-
griechische Worte vor sich, um Klassen, Ordnungen,
Familien, Arten etc. zu benennen. Liegt irgendwie ein
Regelwerk der Vorgehensweise zugrunde?

Leider bin ich zur Zeit etwas weit weg von guten
Bibliotheken.

Gruesse
K.L.

Anmerkungen:
(1) zitiert aus: Peter E.Fäßler: Die neuere Fachsprache
der Biologie seit der Mitte des 19.Jahrhunderts unter be-
sonderer Berücksichtigung der Genetik. (1997), S.1260 in:
http://www.reference-global.com/doi/abs/10.1515/9783110111019.1.16.1260
ed wolf
2010-11-14 13:45:32 UTC
Permalink
Post by Karl-Ludwig Diehl
Hat jemand gute Hinweise, nach welcher Vorgehens-
weise es zu den botanischen Fachbegriffen kam? Liegt irgendwie ein
Regelwerk der Vorgehensweise zugrunde?
Leider bin ich zur Zeit etwas weit weg von guten
Bibliotheken.
Hallo,
Du sitzt gerade vor einer ganz brauchbaren.
Selber weiss ich nichts davon, aber es scheint
doch für den Anfang viele Hinweise zu geben:
http://tinyurl.com/3ahzjes
mit freundlichen Grüßen
ed
Karl-Ludwig Diehl
2010-11-14 14:12:07 UTC
Permalink
Post by ed wolf
Hallo,
Du sitzt gerade vor einer ganz brauchbaren.
Selber weiss ich nichts davon, aber es scheint
doch für den Anfang viele Hinweise zu geben:http://tinyurl.com/3ahzjes
mit freundlichen Grüßen
ed
Das sieht ja recht brauchbar aus.
K.L.
Joachim Pimiskern
2010-11-14 16:26:19 UTC
Permalink
Post by Karl-Ludwig Diehl
Hat jemand gute Hinweise, nach welcher Vorgehens-
weise es zu den botanischen Fachbegriffen kam? Es
wirkt auf mich so, als habe man einerseits neulateini-
sche Begriffe vor sich, andererseits neugebildete alt-
griechische Worte vor sich, um Klassen, Ordnungen,
Familien, Arten etc. zu benennen. Liegt irgendwie ein
Regelwerk der Vorgehensweise zugrunde?
Hab was in der Linksammlung:

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/-/id=4669232/property=download/nid=660374/10lpbx7/swr2-wissen-20090504.pdf
http://www.swr.de/swr2/service/audio-on-demand/-/id=661264/did=1854568/ymmdof/index.html
http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Taxon?redirectfrom=Taxonomie
http://derstandard.at/1287100021199/Taxonomie-in-Not-Kaum-jemand-kennt-noch-den-Unterschied
http://www.newscientist.com/article/dn6369-linnean-naming-system-faces-challengers.html
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1095-8339.2008.00938.x/abstract
http://www.eurekalert.org/pub_releases/2009-08/uu-usi082709.php
http://www.biomedcentral.com/1471-2105/11/209
http://www.botanik.univie.ac.at/iapt/s_ICBN.php (erfordert JavaScript)

Grüße,
Joachim
Karl-Ludwig Diehl
2010-11-14 20:44:31 UTC
Permalink
 > Hat jemand gute Hinweise, nach welcher Vorgehens-
 > weise es zu den botanischen Fachbegriffen kam? Es
 > wirkt auf mich so, als habe man einerseits neulateini-
 > sche Begriffe vor sich, andererseits neugebildete alt-
 > griechische Worte vor sich, um Klassen, Ordnungen,
 > Familien, Arten etc. zu benennen. Liegt irgendwie ein
 > Regelwerk der Vorgehensweise zugrunde?
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/-/id=4669232/propert...http://www.swr.de/swr2/service/audio-on-demand/-/id=661264/did=185456...http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Taxon?redirectfrom=Ta...http://derstandard.at/1287100021199/Taxonomie-in-Not-Kaum-jemand-kenn...http://www.newscientist.com/article/dn6369-linnean-naming-system-face...http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1095-8339.2008.00938.x/a...http://www.eurekalert.org/pub_releases/2009-08/uu-usi082709.phphttp://www.biomedcentral.com/1471-2105/11/209http://www.botanik.univie.ac.at/iapt/s_ICBN.php(erfordert JavaScript)
Hallo Joachim,

ich sehe mir das in Ruhe durch.
Das ist viel Stoff, danke.

Die JavaScript-Beitraege oeffnet mein
Rechner nicht. Hast Du eine Idee, wie
sich das, ohne den Rechner zu ueberfordern,
beheben laesst?

K.L.
Joachim Pimiskern
2010-11-14 21:01:22 UTC
Permalink
Post by Karl-Ludwig Diehl
Die JavaScript-Beitraege oeffnet mein
Rechner nicht. Hast Du eine Idee, wie
sich das, ohne den Rechner zu ueberfordern,
beheben laesst?
An Deinem Browser ist vermutlich JavaScript
deaktiviert. Statt JavaScript einzuschalten,
würde ich empfehlen, einen zweiten Browser
zu verwenden, wo JavaScript stets aktiviert
ist.

Z.B., wenn Du den Internet Explorer ohne
JavaScript betreibst, könntest Du Firefox
installieren und JavaScript dort einschalten
(ist wohl defaultmäßig eingeschaltet).

Grüße,
Joachim
Karl-Ludwig Diehl
2010-11-15 09:26:44 UTC
Permalink
 > Die JavaScript-Beitraege oeffnet mein
 > Rechner nicht. Hast Du eine Idee, wie
 > sich das, ohne den Rechner zu ueberfordern,
 > beheben laesst?
An Deinem Browser ist vermutlich JavaScript
deaktiviert. Statt JavaScript einzuschalten,
würde ich empfehlen, einen zweiten Browser
zu verwenden, wo JavaScript stets aktiviert
ist.
Z.B., wenn Du den Internet Explorer ohne
JavaScript betreibst, könntest Du Firefox
installieren und JavaScript dort einschalten
(ist wohl defaultmäßig eingeschaltet).
Ja, danke. Ich vergesse regelmaessig den
Bedeutungsgehalt von Begriffen wie "JavaScript"
und woran sich das festmacht. Also alles
sehr einfach. Ich kuemmere mich und richte
das wieder ein.

K.L.
Karl-Heinz Rekittke
2010-11-18 10:46:12 UTC
Permalink
Post by Joachim Pimiskern
Post by Karl-Ludwig Diehl
Die JavaScript-Beitraege oeffnet mein
Rechner nicht. Hast Du eine Idee, wie
sich das, ohne den Rechner zu ueberfordern,
beheben laesst?
An Deinem Browser ist vermutlich JavaScript
deaktiviert. Statt JavaScript einzuschalten,
würde ich empfehlen, einen zweiten Browser
zu verwenden, wo JavaScript stets aktiviert
ist.
Viele verwechseln JavaScript mit Java!
Post by Joachim Pimiskern
Z.B., wenn Du den Internet Explorer ohne
JavaScript betreibst, könntest Du Firefox
installieren und JavaScript dort einschalten
(ist wohl defaultmäßig eingeschaltet).
Bei mir ist JavaScript im FF 3.6.12 [Mozilla/5.0 (Windows;
U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2.12) Gecko/20101026
Firefox/3.6.12 ( .NET CLR 3.5.30729)] standardmäßig
aktiviert und alle Links funktionieren. Übrigens bin ich von
der Sammlung begeistert :-).

Bei einigen Java-Links, die Du in "Pflanzensystematik"
eingestellt hast, beispielsweise:

http://www.bernstein.naturkundemuseum-bw.de/PhyloTree/StarTreeSDK/inxight/stj/samples/STWebApplet/PhyloTree.html


bekomme ich aber gleichlautende Sicherheitswarnungen im IE
und FF:
Loading Image...

Gruß Kalle
Karl-Ludwig Diehl
2010-11-14 20:49:00 UTC
Permalink
On 14 Nov., 17:26, Joachim Pimiskern <***@web.de> wrote:
http://www.newscientist.com/article/dn6369-linnean-naming-system-faces-challengers.html
Darin:
"These rebels say that our system of
naming plants, animals, fungi and
bacteria, famously introduced by Linnaeus
in 1758, is frustrating efforts to under-
stand the living world. They want to re-
place it with a more rational scheme they
call the PhyloCode."

Was steckt dahinter? Hat schon jemand sehr
guten Einblick? Darin steht auch:

"The meeting will form the basis of a
book to be published in two or three
years' time that will mark the official
beginning of PhyloCode names /.../".

Das wurde im Jahre 2004 geschrieben.

K.L.
-
2020-01-27 09:54:07 UTC
Permalink
Post by Joachim Pimiskern
http://www.newscientist.com/article/dn6369-linnean-naming-system-faces-challengers.html
"These rebels say that our system of
naming plants, animals, fungi and
bacteria, famously introduced by Linnaeus
in 1758, is frustrating efforts to under-
stand the living world. They want to re-
place it with a more rational scheme they
call the PhyloCode."
Was steckt dahinter? Hat schon jemand sehr
"The meeting will form the basis of a
book to be published in two or three
years' time that will mark the official
beginning of PhyloCode names /.../".
Das wurde im Jahre 2004 geschrieben.
K.L.
Der International Code of Phylogenetic Nomenclature (ICPN), auch bekannt
als „PhyloCode“, ist ein in Entwicklung befindliches Regelwerk zur
Erstellung einer neuen biologischen Nomenklatur, die auf der Benennung
monophyletischer Gruppen innerhalb der Kladistik basieren soll. Die Idee
zu einem neuen, nichtlinnéischen System wurde 1998 an der Harvard
University entwickelt.

Die Version 4c wurde 2010 veröffentlicht.[1], im Jahre 2014 folgte die
Version 5.[2]

Carl von Linné
--
-
Loading...