Discussion:
UVC gegen Corona
(zu alt für eine Antwort)
Karl Meyer
2020-03-05 17:52:10 UTC
Permalink
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?

Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.

Irgendein Richtwert?


K.Meyer
Christoph Müller
2020-03-05 18:01:18 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
Irgendein Richtwert?
Hör' dich mal in der Schwimmbadbranche um. Dort wird auch gerne mit
UV-Licht gearbeitet, um Erreger abzutöten. Gerne als Alternative zu Chlor.
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Kurt
2020-03-05 18:51:28 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
Irgendein Richtwert?
Hör' dich mal in der Schwimmbadbranche um. Dort wird auch gerne mit
UV-Licht gearbeitet, um Erreger abzutöten. Gerne als Alternative zu Chlor.
Oder im Hochbehälter für die Wasserversorgung.

Kurt
Paul
2020-03-05 19:45:52 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
Irgendein Richtwert?
K.Meyer
Vergiss es, UV wirkt gegen Bakterien, aber quasi gar nicht gegen Viren.
Nimm Wasser und Seife, am besten richtige Kernseife, und gut ist.

Und jetzt troll Dich Du Troll.

°
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Christoph Müller
2020-03-06 06:58:21 UTC
Permalink
Post by Paul
Und jetzt troll Dich Du Troll.
...
Toni-Ketzer
2020-03-05 22:06:34 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
Irgendein Richtwert?
K.Meyer
Herrgott was seit ihr Hosenscheißer!
1.) Aufhalten kann man das Corana nicht. Es überdauert ggf. in der
allgemeinen Luftfeuchte wie vergleichbar Grippe-Viren. Jedoch anders;
praktisch gehen Corona-Viren sogar mit jeder Regenschauer nieder. Die
Corona-Virenstämme sind seit den 1960er Jahren bekannt. Die Menschheit
ist "wunderlich" immer noch nicht ausgerottet.

2.) Es gibt gegen Grippe und wahrscheinlich Corona-Viren eine natürliche
Firewall. Bei Grippe ist es nebenher die jahreszeitlich bedingte
Wetterveränderung welche Grippeviren dann zur ruinierenden Mutation
zwingt. Bei derzeitigen hochansteckende Corona ist das nicht der Fall.
Sie überdauern ganzjährig in irgendwelcher Luftfeuchte. Allerdings
sterben weniger Menschen durch das Corona als durch alljährliche
Grippe-Viren. Die Vitalität eines Menschen sichert das überleben. Werter
Leser: "Nur Mut du Schlappschwanz"!

3.) Viel schlimmer als Corona und Grippe, Ebola, HIV & Co. ist die
allgemeine Hautflechte. Also 'Flechte als solche' siedelt unter der Haut
und mutiert. Herzinfarkte, Lungenembolie, Schlaganfall sind häufige
Todesursache.
Hautflechte ist "Lebenslänglich" beständig, man bemerkt sie nicht einmal
beim Einzug. Über Harrausfall "Glatze" redet man nicht, denn man bekommt
sie.

Angemerkt:
Grippe-Viren können zur allgemein tödlichen Epidemie mutieren.
Corona-Viren können durch Mutation auch Haustiere befallen, heißt:
Szenario, das in Kürze ggf. Nutztierbestände (Kühe, Schweine) gekeult
werden müssen. (Na ja, könnte...)
Die Flechte hingegen ist eine Symbiose welche weltweit primär in der
Botanik beheimatet ist. Sie ist sicherlich mit der größte Fluch in
dieser Welt. Flechte ist noch tödlicher als Sozialismus.
Christoph Müller
2020-03-06 07:27:51 UTC
Permalink
Post by Toni-Ketzer
Herrgott was seit ihr Hosenscheißer!
Seit wann?
Post by Toni-Ketzer
1.) Aufhalten kann man das Corana nicht.
Mitte April werden es hierzulande statistisch gesehen alle gehabt haben.
Sterberate liegt bei etwa 0,5 bis 2,5%. Je nach Gesundheitssystem. Macht
etwa 400.000 bis 2.000.000 Tote hierzulande. Influenza (Echte Grippe)
fordert etwa 20.000 Todesopfer pro Jahr.
Post by Toni-Ketzer
Es überdauert ggf. in der
allgemeinen Luftfeuchte wie vergleichbar Grippe-Viren.
So gut kennt man CoV 19 schon?
Post by Toni-Ketzer
Jedoch anders;
praktisch gehen Corona-Viren sogar mit jeder Regenschauer nieder.
Es geht nicht um IRGENDEIN Coronavirus, sondern konkret um CoV 19.
Post by Toni-Ketzer
Die
Corona-Virenstämme sind seit den 1960er Jahren bekannt. Die Menschheit
ist "wunderlich" immer noch nicht ausgerottet.
Corona ist halt nicht gleich Corona. "Corona" sagt nur was über sein
Aussehen aus. Nämlich, dass sie unter dem Mikroskop an Kronen - also
Corona - erinnern. Es gibt viele unterschiedliche Coronaviren. Die
meisten davon sind für uns Menschen harmlos. Die Variante CoV 19 ist
aber keine "normale", sondern eine ziemlich aggressive Variante.
Post by Toni-Ketzer
2.) Es gibt gegen Grippe und wahrscheinlich Corona-Viren eine natürliche
Firewall.
Ein fittes Immunsystem schafft natürlich mehr Abwehrkräfte als ein
schwaches. Aber auch ein fittes Immunsystem muss sich mit dem Erreger
erst mal auseinandersetzen, was auch seine Zeit braucht. Je nach dem,
was es schon erlebt hat, kann man in dieser Zeit gesund bleiben oder
eben auch richtig krank werden. Wenn's dumm läuft, kommt zu CoV 19 noch
eine Influenza und im Gefolge noch zu bakteriellen Infektionen. Dann
könnte es auch für ein fittes Immunsystem eng werden. Grippe-Geimpfte
sind da etwas im Vorteil
Post by Toni-Ketzer
Bei Grippe ist es nebenher die jahreszeitlich bedingte
Wetterveränderung welche Grippeviren dann zur ruinierenden Mutation
zwingt. Bei derzeitigen hochansteckende Corona ist das nicht der Fall.
Woher nimmst du diese Erfahrung? CoV 19 ist doch noch gar nicht so alt,
als dass man diese Erfahrung schon haben könnte.
Post by Toni-Ketzer
Sie überdauern ganzjährig in irgendwelcher Luftfeuchte.
Gilt das auch für CoV 19?
Post by Toni-Ketzer
Allerdings
sterben weniger Menschen durch das Corona als durch alljährliche
Grippe-Viren.
Die Mortalitätsrate lässt Anderes vermuten. Siehe oben.
Post by Toni-Ketzer
Die Vitalität eines Menschen sichert das überleben.
Zweifellos.
Post by Toni-Ketzer
Werter Leser: "Nur Mut du Schlappschwanz"!
Gute Laune stärkt jedenfalls das Immunsystem. Wenn wir also der
Infektion nicht entkommen können, dann sollten wir zumindest gute Laune
pflegen.
Post by Toni-Ketzer
3.) Viel schlimmer als Corona und Grippe, Ebola, HIV & Co. ist die
allgemeine Hautflechte.
Geraten oder echt?
Post by Toni-Ketzer
Also 'Flechte als solche' siedelt unter der Haut
und mutiert. Herzinfarkte, Lungenembolie, Schlaganfall sind häufige
Todesursache.
Diese sind nachweislich durch Flechten ausgelöst?
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Toni-Ketzer
2020-03-06 10:18:06 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Herrgott was seit ihr Hosenscheißer!
Seit wann?
Müssen wir ins Detail gehen?
-
Wahrscheinlich verhält sich das Corona hierzulande ähnlich wie in China,
wo die Menschen bereits infiziert waren bevor sie von ihren anstehenden
Schicksal wußten. Auch in Deutschland kämpft man gegen ein Feind welcher
bereits da ist bevor man ihn wahrnimmt, heißt durchaus: 400.000 bis
2.000.000 Tote hierzulande sind keine Utopie.

Wie gut kennt man das "CoV 19"?
Die Alarmglocken schrillten bereits als man das CoV19 in der
öffentlichen Kanalisation nachweisen konnte. Alleine auf diesen Wege
verbreitet es sich z.B. durch Ratten, Vögel oder Insekten. Eine
Übertragung zurück auf den Menschen ist nur ein kleiner Sprung, denn
VoV19 ist eine ziemlich aggressive Variante. Zur Zeit haben wir noch
Winter, die Natur ruht noch. Ganz anders siehe "Iran".
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Sie überdauern ganzjährig in irgendwelcher Luftfeuchte.
Gilt das auch für CoV 19?
Stand meines Wissen wurde "CoV19" neben Kanalisation auch in Aerosole
nachgewiesen. Seinerzeit stand zur Debatte wie lange "CoV19" ganz ohne
Wirt überdauert. Man weiß es bis heute nicht, vermutlich bis zu drei
Wochen. Somit regnet es ggf. auch ab.

-
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Flechte: Herzinfarkte, Lungenembolie, Schlaganfall sind häufige
Todesursache.
Diese sind nachweislich durch Flechten ausgelöst?
Nein, denn lt. s.g. "Schulmedizin" ist ein Herzinfarkt ein
"Herzinfarkt", eben wie Lungenembolie oder Schlaganfall. Jedoch kann bei
den meisten Todesfällen die Flechte nachgewiesen werden.
Die Flechte ist eine Symbiose welche sich auf Schwachstellen wie
Schleimhäute, Haarwurzeln, Ohren, Augen, Nase, Genitalien, Gelenkhöhlen
oder sensible Haut spezialisiert. Ist die Flechte einmal eingezogen,
blüht sie durch Rötungen auf und verbreitet ihre Sporen mittels
Juckreitz, siehe "Schuppenflechte". Reflexartiges kratzen öffnet Poren
wie ein bestellter Acker, früher oder später fährt die Hand dann durch
die Haare. Die Belastung für den Körper samt Stoffwechsel seitens der
Flechte führt zu Ablagerungen im Herz, Lunge und Gehirn samt
Nervensystem. Ein vorzeitiges Ableben ist unausweichlich.
Carla Schneider
2020-03-06 10:23:29 UTC
Permalink
Post by Toni-Ketzer
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Herrgott was seit ihr Hosenscheißer!
Seit wann?
Müssen wir ins Detail gehen?
-
Wahrscheinlich verhält sich das Corona hierzulande ähnlich wie in China,
wo die Menschen bereits infiziert waren bevor sie von ihren anstehenden
Schicksal wußten. Auch in Deutschland kämpft man gegen ein Feind welcher
bereits da ist bevor man ihn wahrnimmt, heißt durchaus: 400.000 bis
2.000.000 Tote hierzulande sind keine Utopie.
Wie gut kennt man das "CoV 19"?
Die Alarmglocken schrillten bereits als man das CoV19 in der
öffentlichen Kanalisation nachweisen konnte. Alleine auf diesen Wege
verbreitet es sich z.B. durch Ratten, Vögel oder Insekten. Eine
Übertragung zurück auf den Menschen ist nur ein kleiner Sprung, denn
VoV19 ist eine ziemlich aggressive Variante. Zur Zeit haben wir noch
Winter, die Natur ruht noch. Ganz anders siehe "Iran".
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Sie überdauern ganzjährig in irgendwelcher Luftfeuchte.
Gilt das auch für CoV 19?
Stand meines Wissen wurde "CoV19" neben Kanalisation auch in Aerosole
nachgewiesen. Seinerzeit stand zur Debatte wie lange "CoV19" ganz ohne
Wirt überdauert. Man weiß es bis heute nicht, vermutlich bis zu drei
Wochen. Somit regnet es ggf. auch ab.
-
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Flechte: Herzinfarkte, Lungenembolie, Schlaganfall sind häufige
Todesursache.
Diese sind nachweislich durch Flechten ausgelöst?
Nein, denn lt. s.g. "Schulmedizin" ist ein Herzinfarkt ein
"Herzinfarkt", eben wie Lungenembolie oder Schlaganfall. Jedoch kann bei
den meisten Todesfällen die Flechte nachgewiesen werden.
Die Flechte ist eine Symbiose welche sich auf Schwachstellen wie
Schleimhäute, Haarwurzeln, Ohren, Augen, Nase, Genitalien, Gelenkhöhlen
oder sensible Haut spezialisiert. Ist die Flechte einmal eingezogen,
blüht sie durch Rötungen auf und verbreitet ihre Sporen mittels
Juckreitz, siehe "Schuppenflechte". Reflexartiges kratzen öffnet Poren
wie ein bestellter Acker, früher oder später fährt die Hand dann durch
die Haare.
Die Schuppenflechte ist keine Infektion sondern eine Stoffwechselerkrankung.
Die Flechte in der Haut ist eine Erkrankung die durch Pilze, Bakterien oder Viren
verursacht werden kann.
Post by Toni-Ketzer
Die Belastung für den Körper samt Stoffwechsel seitens der
Flechte führt zu Ablagerungen im Herz, Lunge und Gehirn samt
Nervensystem. Ein vorzeitiges Ableben ist unausweichlich.
Ist es ja meistens, nur wenige werden ueber 100.
Christoph Müller
2020-03-06 10:38:35 UTC
Permalink
400.000 bis 2.000.000 Tote hierzulande sind keine Utopie.
Und das in den kommenden 6 Wochen. Sieht nämlich hierzulande so aus, als
würde jeder gesicherte Fall etwa 2,2 Menschen anstecken. Die Sterberate
könnte noch erheblich steigen, wenn das Personal selbst wg. der
Infektion ausfällt und wenn die nötige Ausrüstung nicht mehr für so
viele Menschen reicht. Hat man 10 Beatmungsmaschinen, dann kann man
damit halt auch nur 10 Patienten beatmen und nicht 20 oder 100.
Wie gut kennt man das "CoV 19"?
Die Alarmglocken schrillten bereits als man das CoV19 in der
öffentlichen Kanalisation nachweisen konnte.
Wo? Hierzulande?
Alleine auf diesen Wege
verbreitet es sich z.B. durch Ratten, Vögel oder Insekten.
Hierzulande haben die Menschen wenig Kontakt zu Ratten, Vögeln und Insekten.
Eine
Übertragung zurück auf den Menschen ist nur ein kleiner Sprung, denn
VoV19 ist eine ziemlich aggressive Variante. Zur Zeit haben wir noch
Winter, die Natur ruht noch. Ganz anders siehe "Iran".
Dort sind aber auch die Verhältnisse ganz andere als hierzulande.
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Sie überdauern ganzjährig in irgendwelcher Luftfeuchte.
Gilt das auch für CoV 19?
Stand meines Wissen wurde "CoV19" neben Kanalisation auch in Aerosole
nachgewiesen.
Wie banale Schnupfenerreger auch und auch wie Influenza. Beide flauen
mit steigenden Temperaturen wieder ab.
Seinerzeit stand zur Debatte wie lange "CoV19" ganz ohne
Wirt überdauert. Man weiß es bis heute nicht, vermutlich bis zu drei
Wochen. Somit regnet es ggf. auch ab.
Reicht sowas schon für eine Infektion?
-
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Flechte: Herzinfarkte, Lungenembolie, Schlaganfall sind häufige
Todesursache.
Diese sind nachweislich durch Flechten ausgelöst?
Nein, denn lt. s.g. "Schulmedizin" ist ein Herzinfarkt ein
"Herzinfarkt", eben wie Lungenembolie oder Schlaganfall. Jedoch kann bei
den meisten Todesfällen die Flechte nachgewiesen werden.
Kann sie auch bei lebenden Personen nachgewiesen werden, die sich gesund
fühlen?
Die Flechte ist eine Symbiose
dann hat ja keiner Nachteile zu befürchten.
welche sich auf Schwachstellen wie
Schleimhäute, Haarwurzeln, Ohren, Augen, Nase, Genitalien, Gelenkhöhlen
oder sensible Haut spezialisiert.
Dann geht's aber nicht um Symbiose, sondern eher um Schmarotzer.
Ist die Flechte einmal eingezogen,
blüht sie durch Rötungen auf und verbreitet ihre Sporen mittels
Juckreitz, siehe "Schuppenflechte".
Sowas fällt aber auf.
Reflexartiges kratzen öffnet Poren
wie ein bestellter Acker, früher oder später fährt die Hand dann durch
die Haare. Die Belastung für den Körper samt Stoffwechsel seitens der
Flechte führt zu Ablagerungen im Herz, Lunge und Gehirn samt
Nervensystem. Ein vorzeitiges Ableben ist unausweichlich.
Du denkst an Psoriasis? Die kennt die Schulmedizin sehr wohl. Mitsamt
ihren Auswirkungen.
--
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Toni-Ketzer
2020-03-06 13:40:04 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Wo? Hierzulande?
Wir wollen nicht den Teufel an der Wand malen, aber .....
Im Ramen zu Forschungen um das "CoV19" wurde seitens USA und China die
Verbreitungswahrscheinlichkeit definiert. Und dort wurde ganz klar und
deutlich, das "CoV19" überdauert auch in z.B. Abwasser, heißt: Das
"CoV19" kann sich auch indirekt verbreiten. Es kann sich auch in
Lebensmittel verbergen, Fleisch, Obst und Gemüse. Wobei es vollkommen
gleichgültig ist, ob dt.Bürger Kontakt zu Ratten, Vögel oder Insekten
haben. Weltweit haben Ratten, Vögel oder z.B. Insekten tagtäglich
Kontakt zu Menschen, ob sie nun wollen oder nicht. Ob "CoV19" wie z.B
Influenza-Viren mit steigenden Temperaturen zurückgedrängt werden bleibt
zu hoffen. Aktuell werden aus Australien, Südafrika oder Südamerika
keine bzw. "wenig" "CoV19" gemeldet, oder?

Wahrscheinlich geht die Menschheit eben nicht durch "CoV19", sondern
"Sozialismus" unter.


-
Post by Christoph Müller
Du denkst an Psoriasis? Die kennt die Schulmedizin sehr wohl. Mitsamt
ihren Auswirkungen.
Die Schulmedizin in Ehren, die Flechte hat ein sehr umfangreichen
Stammbaum.
Post by Christoph Müller
Die Schuppenflechte ist keine Infektion sondern eine Stoffwechselerkrankung.
Was war zuerst da, "Huhn oder Ei" bzw. durch Flechte zur
Stoffwechselerkrankung, folglich Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall?
Post by Christoph Müller
Die Flechte in der Haut ist eine Erkrankung die durch Pilze, Bakterien oder Viren
verursacht werden kann.
Flechte kann z.B. aus einer Symbiose Pilze(Hefepilze), zersetzende
Bakterien inscl. Viren und Fossilien bestehen. Diese Lebensgemeinschaft
kann ihre Partner wechseln, z.B. bestehen aus andere Pilze, Bakterien
oder Fossilien.
Dadurch übersteht die Flechte sehr flexible und aggressiv, erinnert
lediglich an ganz andere Mutationstrategie z.B. des "CoV19".

Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium.
Carla Schneider
2020-03-06 14:30:56 UTC
Permalink
Post by Toni-Ketzer
Post by Christoph Müller
Wo? Hierzulande?
Wir wollen nicht den Teufel an der Wand malen, aber .....
Im Ramen zu Forschungen um das "CoV19" wurde seitens USA und China die
Verbreitungswahrscheinlichkeit definiert. Und dort wurde ganz klar und
deutlich, das "CoV19" überdauert auch in z.B. Abwasser, heißt: Das
"CoV19" kann sich auch indirekt verbreiten. Es kann sich auch in
Lebensmittel verbergen, Fleisch, Obst und Gemüse. Wobei es vollkommen
gleichgültig ist, ob dt.Bürger Kontakt zu Ratten, Vögel oder Insekten
haben. Weltweit haben Ratten, Vögel oder z.B. Insekten tagtäglich
Kontakt zu Menschen, ob sie nun wollen oder nicht. Ob "CoV19" wie z.B
Influenza-Viren mit steigenden Temperaturen zurückgedrängt werden bleibt
zu hoffen. Aktuell werden aus Australien, Südafrika oder Südamerika
keine bzw. "wenig" "CoV19" gemeldet, oder?
Wahrscheinlich geht die Menschheit eben nicht durch "CoV19", sondern
"Sozialismus" unter.
-
Post by Christoph Müller
Du denkst an Psoriasis? Die kennt die Schulmedizin sehr wohl. Mitsamt
ihren Auswirkungen.
Die Schulmedizin in Ehren, die Flechte hat ein sehr umfangreichen
Stammbaum.
Post by Christoph Müller
Die Schuppenflechte ist keine Infektion sondern eine Stoffwechselerkrankung.
Was war zuerst da, "Huhn oder Ei" bzw. durch Flechte zur
Stoffwechselerkrankung, folglich Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall?
Post by Christoph Müller
Die Flechte in der Haut ist eine Erkrankung die durch Pilze, Bakterien oder Viren
verursacht werden kann.
Flechte kann z.B. aus einer Symbiose Pilze(Hefepilze), zersetzende
Bakterien inscl. Viren und Fossilien bestehen.
Fossilien sind ueberreste von Lebewesen die frueher mal gelebt haben
und begrabten wurden, so wie Dinosaurier, Mammuts, Trilobiten...
Post by Toni-Ketzer
Diese Lebensgemeinschaft
kann ihre Partner wechseln, z.B. bestehen aus andere Pilze, Bakterien
oder Fossilien.
Dadurch übersteht die Flechte sehr flexible und aggressiv, erinnert
lediglich an ganz andere Mutationstrategie z.B. des "CoV19".
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium.
Guertelrose ist eine Form der Windpocken, da haben sich die Viren in Nervenzellen
versteckt und ueberdauern Jahrzehnte um sich dann bei Immunschwaeche zu vermehren,
so aehnlich wie auch bei Herpes.

Ich kenne da noch eine real existierende Infektionskrankheit mit der man sich
als Kind anstecken kann und mit 80 Jahren bricht sie dann unerwartet aus und ist
toedlich wenn sie nicht behandelt wird. Und sie wird nicht behandelt weil die Aerzte sie
nicht mehr kennen und daher die Diagnose nicht stellen, oder noch schlimmer
im Roentgenbild Krebsmetastasen sehen und nicht auf die Idee kommen dass das Granulome
sind. Es beginnt wie Reuma...
Erst in den 50er Jahren gab es dafuer wirksame Antibiotika...
Der Habakuk.
2020-03-06 15:05:43 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Toni-Ketzer
Post by Christoph Müller
Wo? Hierzulande?
Wir wollen nicht den Teufel an der Wand malen, aber .....
Im Ramen zu Forschungen um das "CoV19" wurde seitens USA und China die
Verbreitungswahrscheinlichkeit definiert. Und dort wurde ganz klar und
deutlich, das "CoV19" überdauert auch in z.B. Abwasser, heißt: Das
"CoV19" kann sich auch indirekt verbreiten. Es kann sich auch in
Lebensmittel verbergen, Fleisch, Obst und Gemüse. Wobei es vollkommen
gleichgültig ist, ob dt.Bürger Kontakt zu Ratten, Vögel oder Insekten
haben. Weltweit haben Ratten, Vögel oder z.B. Insekten tagtäglich
Kontakt zu Menschen, ob sie nun wollen oder nicht. Ob "CoV19" wie z.B
Influenza-Viren mit steigenden Temperaturen zurückgedrängt werden bleibt
zu hoffen. Aktuell werden aus Australien, Südafrika oder Südamerika
keine bzw. "wenig" "CoV19" gemeldet, oder?
Wahrscheinlich geht die Menschheit eben nicht durch "CoV19", sondern
"Sozialismus" unter.
-
Post by Christoph Müller
Du denkst an Psoriasis? Die kennt die Schulmedizin sehr wohl. Mitsamt
ihren Auswirkungen.
Die Schulmedizin in Ehren, die Flechte hat ein sehr umfangreichen
Stammbaum.
Post by Christoph Müller
Die Schuppenflechte ist keine Infektion sondern eine Stoffwechselerkrankung.
Was war zuerst da, "Huhn oder Ei" bzw. durch Flechte zur
Stoffwechselerkrankung, folglich Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall?
Post by Christoph Müller
Die Flechte in der Haut ist eine Erkrankung die durch Pilze, Bakterien oder Viren
verursacht werden kann.
Flechte kann z.B. aus einer Symbiose Pilze(Hefepilze), zersetzende
Bakterien inscl. Viren und Fossilien bestehen.
Fossilien sind ueberreste von Lebewesen die frueher mal gelebt haben
und begrabten wurden, so wie Dinosaurier, Mammuts, Trilobiten...
Post by Toni-Ketzer
Diese Lebensgemeinschaft
kann ihre Partner wechseln, z.B. bestehen aus andere Pilze, Bakterien
oder Fossilien.
Dadurch übersteht die Flechte sehr flexible und aggressiv, erinnert
lediglich an ganz andere Mutationstrategie z.B. des "CoV19".
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium.
Guertelrose ist eine Form der Windpocken, da haben sich die Viren in Nervenzellen
versteckt und ueberdauern Jahrzehnte um sich dann bei Immunschwaeche zu vermehren,
so aehnlich wie auch bei Herpes.
Ich kenne da noch eine real existierende Infektionskrankheit mit der man sich
als Kind anstecken kann und mit 80 Jahren bricht sie dann unerwartet aus und ist
toedlich wenn sie nicht behandelt wird. Und sie wird nicht behandelt weil die Aerzte sie
nicht mehr kennen und daher die Diagnose nicht stellen, oder noch schlimmer
im Roentgenbild Krebsmetastasen sehen und nicht auf die Idee kommen dass das Granulome
sind. Es beginnt wie Reuma...
Erst in den 50er Jahren gab es dafuer wirksame Antibiotika...
Aber Tuberkulose ist doch auch nur so ne Art innerer Lungenflechte!

SCNR
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Toni-Ketzer
2020-03-06 16:59:29 UTC
Permalink
Post by Toni-Ketzer
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium.
Also noch einmal:
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium. Das Thema ist ziemlich
Komplex, wo z.B. Gürtelrose(Sporen) ganz anders erklärt steht,- wie hier
nebensächlich zerredet werden möge.
Carla Schneider
2020-03-06 17:44:44 UTC
Permalink
Post by Toni-Ketzer
Post by Toni-Ketzer
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium.
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium. Das Thema ist ziemlich
Komplex, wo z.B. Gürtelrose(Sporen) ganz anders erklärt steht,- wie hier
nebensächlich zerredet werden möge.
Kinder koennen sich an einer Guertelrose mit Windpocken anstecken.
Die Viren kann man auch nachweisen, da gibts keine Sporen.
Das andere sind ganz andere Krankheiten die eben nur gemeinsam haben
dass man sie auf der Haut sieht.
Toni-Ketzer
2020-03-07 10:56:32 UTC
Permalink
Post by Toni-Ketzer
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium.
Also zum letzten mal:
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium. Das Thema ist ziemlich
Komplex, wo z.B. Gürtelrose(Sporen) ganz anders erklärt steht,- wie hier
nebensächlich zerredet werden möge.


https://www.gesundheit.de/krankheiten/infektionskrankheiten/herpes-virus-und-herpeserkrankungen/guertelrose
Mitleser
2020-03-07 12:22:48 UTC
Permalink
Post by Toni-Ketzer
Post by Toni-Ketzer
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab dann
beginnt bei Interesse ein ganzes Studium.
Google mal nach Flechte, Schuppenflechte, Gürtelrose etc. nach. Ab
dann beginnt bei Interesse ein ganzes Studium. Das Thema ist ziemlich
Komplex, wo z.B. Gürtelrose(Sporen) ganz anders erklärt steht,- wie
hier nebensächlich zerredet werden möge.
Google mal nach Flacher Erde. Ab dann beginnt bei Interesse ein ganzes
Studium. Das Thema ist ziemlich komplex, wo z. B. die Form der Erde ganz
anders dargestellt wird - wie hier nebensächlich zerredet werden möge.

Google mal nach Chemtrails. Ab dann beginnt bei Interesse ein ganzes
Studium. Das Thema ist ziemlich komplex, wo z. B. die Krankheiten der
Menschheit ganz anders dargestellt wird - wie hier nebensächlich
zerredet werden möge.

usw. usw.


Lieber Toni, Du musst jetzt ganz tapfer sein! Nicht alles was im
Internet steht ist auch richtig.
Paul
2020-03-07 12:39:07 UTC
Permalink
Post by Mitleser
Lieber Toni, Du musst jetzt ganz tapfer sein! Nicht alles was im
Internet steht ist auch richtig.
Und Du glaubst der Dummtroll "Toni-Ketzer" interessiert sich auch nur
ansatzweise dafür? Der will nur dumm trollen, weiter nix.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Fritz
2020-03-07 14:14:08 UTC
Permalink
Post by Paul
Post by Mitleser
Lieber Toni, Du musst jetzt ganz tapfer sein! Nicht alles was im
Internet steht ist auch richtig.
Und Du glaubst der Dummtroll "Toni-Ketzer" interessiert sich auch nur
ansatzweise dafür? Der will nur dumm trollen, weiter nix.
Paule
Paule,
und warum trollen die ständig quer durchs Gemüsebeet?

Newsgroups: de.sci.chemie,de.sci.biologie,de.sci.physik

fup passend° (gilt nicht dir)
--
Fritz
Horst Felder
2020-03-07 20:57:37 UTC
Permalink
Hallo Toni-Ketzer!
[auf den Boden stampf]

Ja, hoffentlich!
--
Mit freundlichen Grüßen
Horst Felder - www.flohheim.de
GNU/Linux; damit ich auch morgen noch vernünftig arbeiten kann!
Der Habakuk.
2020-03-06 12:21:37 UTC
Permalink
Post by Toni-Ketzer
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Herrgott was seit ihr Hosenscheißer!
Seit wann?
Müssen wir ins Detail gehen?
-
Wahrscheinlich verhält sich das Corona hierzulande ähnlich wie in
China, wo die Menschen bereits infiziert waren bevor sie von ihren
anstehenden Schicksal wußten. Auch in Deutschland kämpft man gegen ein
400.000 bis 2.000.000 Tote hierzulande sind keine Utopie.
Wie gut kennt man das "CoV 19"?
Die Alarmglocken schrillten bereits als man das CoV19 in der
öffentlichen Kanalisation nachweisen konnte. Alleine auf diesen Wege
verbreitet es sich z.B. durch Ratten, Vögel oder Insekten. Eine
Übertragung zurück auf den Menschen ist nur ein kleiner Sprung, denn
VoV19 ist eine ziemlich aggressive Variante. Zur Zeit haben wir noch
Winter, die Natur ruht noch. Ganz anders siehe "Iran".
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Sie überdauern ganzjährig in irgendwelcher Luftfeuchte.
Gilt das auch für CoV 19?
Stand meines Wissen wurde "CoV19" neben Kanalisation auch in Aerosole
nachgewiesen. Seinerzeit stand zur Debatte wie lange "CoV19" ganz ohne
Wirt überdauert. Man weiß es bis heute nicht, vermutlich bis zu drei
Wochen. Somit regnet es ggf. auch ab.
-
Post by Christoph Müller
Post by Toni-Ketzer
Flechte: Herzinfarkte, Lungenembolie, Schlaganfall sind häufige
Todesursache.
Diese sind nachweislich durch Flechten ausgelöst?
Nein, denn lt. s.g. "Schulmedizin" ist ein Herzinfarkt ein
"Herzinfarkt", eben wie Lungenembolie oder Schlaganfall. Jedoch kann
bei den meisten Todesfällen die Flechte nachgewiesen werden.
Die Flechte ist eine Symbiose welche sich auf Schwachstellen wie
Schleimhäute, Haarwurzeln, Ohren, Augen, Nase, Genitalien,
Gelenkhöhlen oder sensible Haut spezialisiert. Ist die Flechte einmal
eingezogen, blüht sie durch Rötungen auf und verbreitet ihre Sporen
mittels Juckreitz, siehe "Schuppenflechte". Reflexartiges kratzen
öffnet Poren wie ein bestellter Acker, früher oder später fährt die
Hand dann durch die Haare. Die Belastung für den Körper samt
Stoffwechsel seitens der Flechte führt zu Ablagerungen im Herz, Lunge
und Gehirn samt Nervensystem. Ein vorzeitiges Ableben ist unausweichlich.
Die Moral von der Geschicht: Flüchte vor der Flechte!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Rolf Bombach
2020-03-09 18:53:33 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Mitte April werden es hierzulande statistisch gesehen alle gehabt haben.
Sterberate liegt bei etwa 0,5 bis 2,5%. Je nach Gesundheitssystem. Macht
etwa 400.000 bis 2.000.000 Tote hierzulande. Influenza (Echte Grippe)
fordert etwa 20.000 Todesopfer pro Jahr.
Wer sagt das? Die Jahrhundert-Welle 2017/18 mag gemäss irgendwelchen
Schätzungen dies gefordert haben, ansonsten eiert die Zahl der
laborbestätigten Influenzatoten so um 200 (DE) rum, jedenfalls nach
Angaben des Robert Koch-Instituts.
...
Post by Christoph Müller
So gut kennt man CoV 19 schon?
Die Erkrankung heisst Covid-19, der Erreger SARS-CoV-2.
--
mfg Rolf Bombach
Helmut Wabnig
2020-03-06 08:30:06 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
Irgendein Richtwert?
K.Meyer
Das ist schon längst erfunden.

Geht leider mit Ozongeruch einher,
man muß dann noch Kohlefilter drantun.

w.
Karl Meyer
2020-03-06 08:55:06 UTC
Permalink
Post by Helmut Wabnig
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
Irgendein Richtwert?
K.Meyer
Das ist schon längst erfunden.
Geht leider mit Ozongeruch einher,
man muß dann noch Kohlefilter drantun.
Was sind denn das alles für komische Antworten hier?

Ich will nicht wissen wers erfunden hat, oder wer der Obertroll ist.

Ich will nen Richtwert !!!

Abstand in m, Dauer in s, bei 9W-Röhre

Pi mal Daumen !!!


K.Meyer
Sebastian Wolf
2020-03-06 08:56:30 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Was sind denn das alles für komische Antworten hier?
Ich will nicht wissen wers erfunden hat, oder wer der Obertroll ist.
Ich will nen Richtwert !!!
Abstand in m, Dauer in s, bei 9W-Röhre
Pi mal Daumen !!!
Du bist mit der Frage in der falschen Gruppe. Für sowas sind Biologen
und Mediziner zuständig.
Helmut Wabnig
2020-03-06 09:38:17 UTC
Permalink
On Fri, 6 Mar 2020 09:56:30 +0100, Sebastian Wolf
Post by Sebastian Wolf
Post by Karl Meyer
Was sind denn das alles für komische Antworten hier?
Ich will nicht wissen wers erfunden hat, oder wer der Obertroll ist.
Ich will nen Richtwert !!!
Abstand in m, Dauer in s, bei 9W-Röhre
Pi mal Daumen !!!
Du bist mit der Frage in der falschen Gruppe. Für sowas sind Biologen
und Mediziner zuständig.
Ja, solche Dinger stehen in Arztpraxen herum.

w.
Rolf Bombach
2020-03-07 16:44:02 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Was sind denn das alles für komische Antworten hier?
Ich will nicht wissen wers erfunden hat, oder wer der Obertroll ist.
Ich will nen Richtwert !!!
Abstand in m, Dauer in s, bei 9W-Röhre
Pi mal Daumen !!!
Du bist mit der Frage in der falschen Gruppe. Für sowas sind Biologen und Mediziner zuständig.
Für die Bestimmung der Werte schon. Aber die Physiker, welche mit der
Strahlung rumexperimentieren, müss(t)en sie bekannt sein, denn die
Grenzwerte müssen eingehalten werden. Dass das in der Praxis anders
aussehen kann, ist eine andere Geschichte.
In Laboratorien findet man Quecksilberdampflampen, Xenonlampen,
zunehmend UV-LED, abnehmend Excimerlaser, aussterbend Stickstofflaser,
zunehmend 266nm und höhere Nd:YAG-Harmonische und weiteres, was die
Berufsgenossenschaften und Konsorten nicht so lustig finden.

Für die Quecksilberdampflampe mit Quarzrohr (nehme ich jetzt mal an,
"9W-Röhre" ist nicht wirklich eindeutig) muss man die 193 nm und
die 245 nm - Linie speziell berücksichtigen. Für Haut und Auge
pro Arbeitstag gilt in CH für 254 nm ein Grenzwert von 60 J/m²,
für die "Ozonlinie" hingegen 1600 J/m².

Für DE, Schädlichkeit ist Länderabhängig (warum auch immer) würde
ich mal nach "Grenzwerte am Arbeitsplatz nichtionisierende Strahlung"
Googeln, was du sicher gemacht hast, wenn es dich tatsächlich
interessieren würde.
--
mfg Rolf Bombach
Sebastian Wolf
2020-03-07 17:05:20 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Du bist mit der Frage in der falschen Gruppe. Für sowas sind Biologen
und Mediziner zuständig.
Für die Bestimmung der Werte schon. Aber die Physiker, welche mit der
Strahlung rumexperimentieren, müss(t)en sie bekannt sein, denn die
Grenzwerte müssen eingehalten werden.
Physiker sind doch keine Viren.
Bodo Mysliwietz
2020-03-07 18:47:18 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Post by Sebastian Wolf
Du bist mit der Frage in der falschen Gruppe. Für sowas sind Biologen
und Mediziner zuständig.
Für die Bestimmung der Werte schon. Aber die Physiker, welche mit der
Strahlung rumexperimentieren, müss(t)en sie bekannt sein, denn die
Grenzwerte müssen eingehalten werden.
Physiker sind doch keine Viren.
... sie haben schonmal viralen Charakter.
SCNR
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Rolf Bombach
2020-03-09 18:56:04 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Du bist mit der Frage in der falschen Gruppe. Für sowas sind Biologen und Mediziner zuständig.
Für die Bestimmung der Werte schon. Aber die Physiker, welche mit der
Strahlung rumexperimentieren, müss(t)en sie bekannt sein, denn die
Grenzwerte müssen eingehalten werden.
Physiker sind doch keine Viren.
In welchem Zusammenhang meinst du das jetzt? Im Sinne
von alleine nicht lebensfähig?
--
mfg Rolf Bombach
Bodo Mysliwietz
2020-03-10 19:23:37 UTC
Permalink
Post by Rolf Bombach
Post by Sebastian Wolf
Physiker sind doch keine Viren.
In welchem Zusammenhang meinst du das jetzt? Im Sinne
von alleine nicht lebensfähig?
Hmm, irgendwie kommen ja immer welche nach.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Fritz
2020-03-06 09:02:57 UTC
Permalink
Am 05.03.20 um 18:52 schrieb Karl Meyer:
Newsgroups: de.sci.chemie,de.sci.biologie,de.sci.physik

Was für'n Troll!

°°°°°
--
Fritz
Bodo Mysliwietz
2020-03-07 18:59:22 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
C-Typ?
Post by Karl Meyer
Irgendein Richtwert?
Alles und nichts.

Heraeus:
https://tinyurl.com/sfs4955

https://www.hartmann-gmbh.eu/uv-desinfektionsroboter.html

https://www.sterilsystems.ch/produkte/uvc-oberflaechendesinfektion.html
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Karl Meyer
2020-03-07 19:45:21 UTC
Permalink
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
C-Typ?
?

UVC halt, 254nm und 185nm
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Karl Meyer
Irgendein Richtwert?
Alles und nichts.
https://tinyurl.com/sfs4955
https://www.hartmann-gmbh.eu/uv-desinfektionsroboter.html
https://www.sterilsystems.ch/produkte/uvc-oberflaechendesinfektion.html
Na, ich hab jetzt schon ein bißchen rumgerechnet.
Corona braucht schätzungsweise 10mWsec/cm² für 99,9% Inaktivierung.

Stimmt das, daß die Röhren doch einen Wirkungsgrad von ~40% haben?


K.Meyer
Sebastian Wolf
2020-03-07 20:20:01 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Stimmt das, daß die Röhren doch einen Wirkungsgrad von ~40% haben?
ca. 30%, kommt aber auf Bauform und Größe an.

Datenblätter gibts bei lighting.philips.com
Bodo Mysliwietz
2020-03-08 11:56:39 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
C-Typ?
?
UVC halt, 254nm und 185nm
Bei 185nm müsste man afaik schon mit deutlich erhöhter Ozon-Exposition
rechnen.
Post by Karl Meyer
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Karl Meyer
Irgendein Richtwert?
Alles und nichts.
https://tinyurl.com/sfs4955
https://www.hartmann-gmbh.eu/uv-desinfektionsroboter.html
https://www.sterilsystems.ch/produkte/uvc-oberflaechendesinfektion.html
Na, ich hab jetzt schon ein bißchen rumgerechnet.
Corona braucht schätzungsweise 10mWsec/cm² für 99,9% Inaktivierung.
Stimmt das, daß die Röhren doch einen Wirkungsgrad von ~40% haben?
Kein Ahnung, habe ich mich nie mit beschäftigt. Hätte ich aus dem Bauch
heraus auch niedriger geschätzt.

Jenachdem was Du überhaupt machen/erreichen möchtest ist doch auch
Faktor Zeit entscheidend.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Christoph Müller
2020-03-10 16:06:28 UTC
Permalink
Post by Karl Meyer
Wie lange muß man eigentlich eine Oberfläche mit UVC bestrahlen
(und max Entfernung) um möglichst alle Corona-Viren abzumurksen?
Ich hätte hier bspw. ne 9W-Röhre.
Irgendein Richtwert?
Habe grade was gefunden:

https://www.smarterworld.de/smart-energy/lighting/artikel/174197/
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Sebastian Wolf
2020-03-10 16:53:16 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
https://www.smarterworld.de/smart-energy/lighting/artikel/174197/
"Chinesische Behörden hätten mittlerweile demonstriert, dass die Zahl
der luftgetragenen Viren durch Ultraviolett-LEDs um 97 % verringert
werden könnte, so Seoul Viosys in seiner Pressemitteilung. "

So wie: "Rauchen ist gesund, so Dr. Philip Morris in seiner
Pressemitteilung."
Christoph Müller
2020-03-10 16:57:12 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Post by Christoph Müller
https://www.smarterworld.de/smart-energy/lighting/artikel/174197/
"Chinesische Behörden hätten mittlerweile demonstriert, dass die Zahl
der luftgetragenen Viren durch Ultraviolett-LEDs um 97 % verringert
werden könnte, so Seoul Viosys in seiner Pressemitteilung. "
So wie: "Rauchen ist gesund, so Dr. Philip Morris in seiner
Pressemitteilung."
In dem Beitrag steht nicht, dass man während der Bestrahlung zugegen
sein muss. Man kann (UV-)Licht auch mit einem Schalter außerhalb des
Raums ein- und ausschalten.
--
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Sebastian Wolf
2020-03-10 16:58:49 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Sebastian Wolf
Post by Christoph Müller
https://www.smarterworld.de/smart-energy/lighting/artikel/174197/
"Chinesische Behörden hätten mittlerweile demonstriert, dass die Zahl
der luftgetragenen Viren durch Ultraviolett-LEDs um 97 % verringert
werden könnte, so Seoul Viosys in seiner Pressemitteilung. "
So wie: "Rauchen ist gesund, so Dr. Philip Morris in seiner
Pressemitteilung."
In dem Beitrag steht nicht, dass man während der Bestrahlung zugegen
sein muss. Man kann (UV-)Licht auch mit einem Schalter außerhalb des
Raums ein- und ausschalten.
Du hast wieder mal nichts verstanden.
Bodo Mysliwietz
2020-03-10 19:22:26 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Post by Christoph Müller
Post by Sebastian Wolf
Post by Christoph Müller
https://www.smarterworld.de/smart-energy/lighting/artikel/174197/
"Chinesische Behörden hätten mittlerweile demonstriert, dass die Zahl
der luftgetragenen Viren durch Ultraviolett-LEDs um 97 % verringert
werden könnte, so Seoul Viosys in seiner Pressemitteilung. "
So wie: "Rauchen ist gesund, so Dr. Philip Morris in seiner
Pressemitteilung."
In dem Beitrag steht nicht, dass man während der Bestrahlung zugegen
sein muss. Man kann (UV-)Licht auch mit einem Schalter außerhalb des
Raums ein- und ausschalten.
Du hast wieder mal nichts verstanden.
Erklar mal den Teil den *Du* nicht gelogen hast.

FYI:
https://www.researchgate.net/publication
/285797673_Ultraviolet_Germicidal_Irradiation_Handbook
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Sebastian Wolf
2020-03-10 19:26:16 UTC
Permalink
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Sebastian Wolf
Post by Christoph Müller
Post by Sebastian Wolf
Post by Christoph Müller
https://www.smarterworld.de/smart-energy/lighting/artikel/174197/
"Chinesische Behörden hätten mittlerweile demonstriert, dass die Zahl
der luftgetragenen Viren durch Ultraviolett-LEDs um 97 % verringert
werden könnte, so Seoul Viosys in seiner Pressemitteilung. "
So wie: "Rauchen ist gesund, so Dr. Philip Morris in seiner
Pressemitteilung."
In dem Beitrag steht nicht, dass man während der Bestrahlung zugegen
sein muss. Man kann (UV-)Licht auch mit einem Schalter außerhalb des
Raums ein- und ausschalten.
Du hast wieder mal nichts verstanden.
Erklar mal den Teil den *Du* nicht gelogen hast.
https://www.researchgate.net/publication
/285797673_Ultraviolet_Germicidal_Irradiation_Handbook
Auch nichts verstanden.
Bodo Mysliwietz
2020-03-10 19:45:19 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Sebastian Wolf
Du hast wieder mal nichts verstanden.
Erklar mal den Teil den *Du* nicht gelogen hast.
https://www.researchgate.net/publication
/285797673_Ultraviolet_Germicidal_Irradiation_Handbook
Auch nichts verstanden.
Wirklich substantiierte Argumentation. Respekt.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Sebastian Wolf
2020-03-10 19:59:43 UTC
Permalink
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Sebastian Wolf
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Sebastian Wolf
Du hast wieder mal nichts verstanden.
Erklar mal den Teil den *Du* nicht gelogen hast.
https://www.researchgate.net/publication
/285797673_Ultraviolet_Germicidal_Irradiation_Handbook
Auch nichts verstanden.
Wirklich substantiierte Argumentation. Respekt.
Wirkungsgrad der UV-LEDs: <1%.

Wirkungsgrad einer UV-Gasentladungslampe: >30%.
Rolf Bombach
2020-03-11 19:07:38 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Wirkungsgrad der UV-LEDs: <1%.
Wirkungsgrad einer UV-Gasentladungslampe: >30%.
Ohne auf Details eingehen zu wollen; je nach
gewünschter Wellenlänge ist auch die Preisgestaltung
"interessant". So €160 für 0.3 mW @ 265 nm. Ob
es für die empfohlenen 220 nm schon LED im Offenauschank
gibt, wüsste ich jetzt nicht. Unter 310 nm hab
ich zum Glück noch keine benötigt.
--
mfg Rolf Bombach
Christoph Müller
2020-03-12 07:47:02 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Auch nichts verstanden.
Christoph Müller
2020-03-12 07:46:33 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Du hast wieder mal nichts verstanden.
Loading...